VfL Bochum spielt ohne Zuschauer gegen Heidenheim

VfL Bochum spielt ohne Zuschauer gegen Heidenheim

März 10, 2020 0 Von Carsten Schulte

Jetzt hat es auch den VfL Bochum erwischt. Der Klub spielt sein kommendes Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim ohne Zuschauer. Das teilte der VfL am Dienstagabend mit.

Grundlage der Entscheidung ist der NRW-Erlass vom Dienstag, nachdem alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern abzusagen seien – also eben auch Sportveranstaltungen jeder Art.

Eine Spielabsage, einhergehend mit einer Neuansetzung zu einem späteren Termin, kommt im vorliegenden Fall nicht infrage, heißt es beim VfL. Dies hatte die Deutsche Fußball Liga (DFL) bereits in einem Statement am Montag, den 9. März, verlautbaren lassen. Das DFL-Präsidium spricht sich demzufolge einstimmig dafür aus, den kommenden Spieltag in der Bundesliga und 2. Bundesliga wie terminiert stattfinden zu lassen.

“Der VfL Bochum 1848 bittet alle Fans nachdrücklich, am Samstag nicht zum Vonovia Ruhrstadion zu kommen. Sowohl der Fanshop am Stadioncenter als auch die Fangastronomie 8ZEHN48 bleiben geschlossen.

Zudem hat sich der VfL Bochum 1848 dazu entschieden, alle sonstigen vereinsinitiierten Veranstaltungen, zum Beispiel den Fiege Fanabend am kommenden Montag (16.03.) sowie die KultKlub- oder BobbiKlub-Termine, zunächst auf unbestimmte Zeit auszusetzen. Über Nachholtermine wird gesondert informiert.”

Dem Klub gehen nach eigenen Angaben Einnahmen in Höhe von rund 500.000 Euro verloren.