VfL Bochum: Ohne Lampropoulos zum 0:0 gegen den KFC Uerdingen

VfL Bochum: Ohne Lampropoulos zum 0:0 gegen den KFC Uerdingen

August 17, 2020 0 Von Carsten Schulte

Das erste Testspiel der neuen Saison endete am Samstag für den VfL Bochum mit einem 0:0 gegen den KFC Uerdingen.

v.li., Baris Ekincier gegen Kolja Pusch vom KFC Uerdingen (Testspiel am 15.08.2020). Foto: Imago Images

Insgesamt 19 Spieler standen beim ersten Test der Saison im Aufgebot des VfL – es fehlten aber auch noch ein paar Spieler: Simon Zoller beispielsweise und Vitaly Janelt. Und natürlich Vasilis Lampropoulos, der am Freitagabend offizieller Neuzugang wurde, beim Test aber fehlte. Ebenso wie Neuzugang Herbert Bockhorn, der mit einer Knieverletzung ja leider noch fehlt. Auch Danny Blum muss derzeit wegen seines positiven Corona-Tests noch pausieren.

Insgesamt war es ein typischer Auftakt in die Vorbereitung. Noch nicht alles lief rund, aber Chancen waren für den VfL da, um das Spiel zu gewinnen. Losilla mit einem Kopfball an de Latte, Weilandt scheiterte, in der Anfangsphase auch Zulj. Nach Chancen war mehr drin für den VfL. Es blieb aber zur Pause beim 0:0.

Nach dem Wechsel lief auch der VfL ziemlich neuformiert auf: Trainer Thomas Reis wechselte kräftig.

Bis zur Schlussphase blieb es ausgeglichen, aber spät bekam der VfL noch zwei gute Chancen. Maier setzte den Ball wieder nur an den Pfosten, dann vergab Eisfeld den Siegtreffer in letzter Minute.

Thomas Reis war zufrieden. “Ich glaube, dass die Inhalte, die wir in den vergangene 14 Tagen trainiert haben, erkennbar waren. Natürlich gibt es auch immer wieder Kleinigkeiten bei den Abläufen, die noch nicht ganz stimmen.”