VfL Bochum nimmt Pokalhürde gegen Engers souverän

VfL Bochum nimmt Pokalhürde gegen Engers souverän

September 13, 2020 0 Von Carsten Schulte

Der VfL Bochum hat das Pokalspiel gegen den FV Engers am Ende souverän und ungefährdet mit 3:0 gewonnen und steht damit in der 2. Runde des DFB-Pokals.

12.09.2020, 1. Runde DFB-Pokal: VfL Bochum – FV Engers 07. Robert Tesche, Anthony Losilla, Robert Zulj, Silvere Ganvoula jubeln über ein Bochumer Tor (v.l.). Foto: Imago

Offiziell war es ein Auswärtsspiel, natürlich. Heimrecht hat im DFB-Pokal zunächst immer der klassentiefere Klub. Aber Corona macht alles anders. Engers tauschte angesichts hoher Hygiene-Auflagen das Heimrecht, die spezielle Pokalatmosphäre konnte ja ohnehin nicht aufkommen.

So bekam das “Heimteam” aus Engers immerhindie Gelegenheit, einmal in einem Bundesliga-Stadion zu spielen.

Sportlich war es dann eher eine klare Sache. Zwar tat sich der VfL über Phasen schwer, richtig gute Szenen herauszuspielen – aber das ist bei Pokalspielen häufig so und sollte nicht überbewertet werden.

Denn nach 23 Minuten brachte Robert Zulj sein Team mit einem Kopfball schon auf die Siegerstraße. Es dauerte dann bis zur 52. Minute, ehe Simon Zoller das 2:0 nachlegte und der eingewechselte Milos Pantovic nach 65 Minuten das 3:0.

Da war die Partie natürlich längst entschieden.