Forum

Der VfL-Kalender
 

Der VfL-Kalender  

Seite 19 / 21
  RSS
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

09.11.1990 Philip Semlits

https://www.weltfussball.de/spieler_profil/philip-semlits/

 

2006-2013 in unserer U17/U19 und unserer U23.

2010-2012 sogar mit Profivertrag, aber ohne Einsatz in unserer Ersten.

 

In den letzten zwei Jahren verletzt und vereinslos.

Seit dem Sommer in Verl:

https://www.reviersport.de/artikel/sc-verl-verpflichtet-vereinslosen-ex-bochumer/

Und startet dort scheinbar noch einmal richtig durch:

1x DFB-Pokal (Sieg gegen Augsburg) und 6x RL West.

Zurzeit wegen einer Hand-OP außer Gefecht.

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 09/11/2019 5:58 am
Beloki gefällt das
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

10.11.1946 Hans-Werner Hartl

https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Werner_Hartl

 

1970-1973

86 Spiele 39 Tore

  • 39/13 Bundesliga, darunter unser erstes BL-Tor! 🙂
  • 32/18 Regionalliga
  • 4/0 DFB-Pokal
  • 3/1 Liga-Pokal
  • 8/7 Aufstiegsrunde

 

Garanten unseres ersten BL-Aufstiegs:

Hartl 8/7 und Walitza 8/7 in der Aufstiegsrunde 1970/71.

 

1976 trafen sich beide in der Relegation wieder:

Dortmund stieg dank eines Hartl-Tores auf, Nürnberg blieb trotz zweier Walitza-Tore Zweitligist.

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10/11/2019 5:47 am
Beloki gefällt das
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

11.11.1960 Marcel Koller

https://de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Koller

 

2005-2009 in 152 Spielen unser Trainer

  • 34x Zweite Bundesliga
  • 108x Bundesliga
  • 10x DFB-Pokal

 

Von 2007 bis 2016 bereicherte ein Berner Sennenhund meine Familie und mein Leben.

Was wedelte der mit dem Schwanz, weil ein Schweizer meinen Lieblingsclub trainierte.

Aber am 20.09.2009 bellte er: „Das ist ein Fehler.“

Und an jedem Saisonende von 2010 bis 2016 erinnerte er jaulend an dieses Bellen.

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/11/2019 5:58 am
Beloki gefällt das
BoKenner
(@bokenner)
Stammgast
Veröffentlicht von: @mk12

... Von 2007 bis 2016 bereicherte ein Berner Sennenhund meine Familie und mein Leben.

Was wedelte der mit dem Schwanz, weil ein Schweizer meinen Lieblingsclub trainierte.

Aber am 20.09.2009 bellte er: „Das ist ein Fehler.“

Und an jedem Saisonende von 2010 bis 2016 erinnerte er jaulend an dieses Bellen.

Ja, die Tiere, besonders die Hunde, haben ein feines Gespür für Menschen. 🦊

Als 'Andi Berchmann' vorgestellt wurde, hat beim Nachbarn der Blindenhund geknurrt. 🐺

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/11/2019 9:54 am
Beloki gefällt das
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

12.11.1977 FC St. Pauli - VfL Bochum 1:1

https://www.weltfussball.de/spielbericht/bundesliga-1977-1978-fc-st-pauli-vfl-bochum/

 

1:0 Franz Gerber 14. / Elfmeter

1:1 Hans-Joachim Abel 56.

 

Besondere Vorkommnisse

Ata Lameck verschießt einen Elfmeter (81‘)

 

Auf der Gegnerseite zwei, die in der nächsten Saison unsere Farben trugen.

Und auf Jahre aus Bochum nicht wegzudenken waren: Rolf Blau und Walter Oswald.

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12/11/2019 5:44 am
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

13.11.1969 Knut Hartwig

https://de.wikipedia.org/wiki/Knut_Hartwig_(Fußballspieler)

 

Von 1987/88 bis 1991/92 82 Spiele und 9 Tore für unsere U23 in der OL Westfalen:

https://www.transfermarkt.de/knut-hartwig/leistungsdatendetails/spieler/8864/wettbewerb/OL6B/verein/446

 

Spielte in „Das Wunder von Bern“ Fritz Walter.

Ein bisschen weit hergeholt, aber zu jedem WM-/EM-Titel gibt es somit einen Bochumer Bezug: 😉

 

04.07.1954 WM54 Broos (Kohlmeyer), Hartwig (Walter) und Holland (Mai)

14.06.1972 EM72 Kleff

07.07.1974 WM74 Kleff und Widmayer

22.06.1980 EM80 Dietz

08.07.1990 WM90 Osieck

30.06.1996 EM96 Kuntz

13.07.2014 WM14 Kramer

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/11/2019 6:10 am
BoKenner
(@bokenner)
Stammgast
Veröffentlicht von: @mk12

Ein bisschen weit hergeholt, aber zu jedem WM-/EM-Titel gibt es somit einen

Wer suchet, der findet! 👍

Normalerweise suchen WIR immer "das Haar in der Suppe", warum also nicht mal das Korn auf dem Ascheweg!

Gut gemacht. Schön! ☺️

Bei Widmeyer gibt es sogar auch einen Bezug zu meinem 💚-Verein! 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/11/2019 9:57 am
Beloki gefällt das
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

14.11.1955 Matthias Herget

https://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Herget

 

1976-1978

71 Spiele 2 Tore

  • 64/2 Bundesliga
  • 7/0 DFB-Pokal

 

Aus der Serie „Familienbande“ auf fussball.de:

http://www.fussball.de/newsdetail/herget-fussball-verbot-vom-ex-nationalspieler/-/article-id/190402#!/

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/11/2019 5:30 am
Beloki gefällt das
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

15.11.1994 Malcolm Cacutalua

https://de.wikipedia.org/wiki/Malcolm_Cacutalua

 

2014-2016

34 Spiele

  • 32/0 Zweite Bundesliga
  • 2/0 DFB-Pokal

 

Hat bis 2022 einen Vertrag in Aue.

Wurde nach(!) seiner schweren Verletzung im März verlängert:

https://www.fc-erzgebirge.de/aktuelles/v/a/reha-besuch-bei-malcolm-cacutalua/

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/11/2019 5:38 am
Beloki gefällt das
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

16.11.1946 Wolfgang Kleff

https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Kleff

 

1985-1986

21 Spiele

  • 20 Bundesliga
  • 1 DFB-Pokal

 

Zumdick verletzt, Croonen Rote Karte, als Ersatz nur Drescher - da musste Kleff her.

Und somit wurde 1985/86 eine echt besondere Saison.

Die Youngster an der Seite der Oldies. 🙂

 

Die U23-Fraktion (Jahrgänge 1962-1968):

Benatelli, Croonen, Drescher, Knäbel, Knappheide, Kree, Kühn, Kuntz, Leifeld, Toni Schreier, Wegmann (11 Spieler)

 

Die Ü30-Fraktion (Jahrgänge 1946-1955):

Bönighausen, Fischer, Kleff, Lameck, Oswald, Tenhagen, Woelk (7 Spieler)

 

Der Vollständigkeit halber nenne ich dann auch noch die Jahrgänge 1956-1961:

Kempe, Knüwe, Schulz, Wielert, Zugcic, Zumdick (6 Spieler)

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/11/2019 5:26 am
Beloki gefällt das
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

17.11.1913 Herbert Widmayer

https://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Widmayer

 

Unser Trainer von 1956 bis 1960.

Vier Jahre Oberliga West mit den Platzierungen 10., 14., 4.(!) und 11.

Der 4. Rang 1958/59 nach dem Krieg unsere beste Platzierung in der Erstklassigkeit!

 

Kam 1956 von dem @bokenner sein Herz-Verein 😉 und ging 1960 zum FCN.

Wurde mit dem Club 1961 Meister und 1962 Vizemeister und Pokalsieger.

Dort 1963 als erster Trainer der BL-Geschichte entlassen:

 

... Bevor der erste Trainer der Bundesligageschichte gefeuert wurde, weigerte sich ein fußballfanatischer Metzger in Nürnberg, die Frau von Herbert Widmayer zu bedienen: „Fressen will die Sau auch noch?“ Noch heute erinnern sich Spieler des 1. FC Nürnberg mit Schaudern an den Hass, der dem Trainer damals entgegenschlug. ...

 

https://www.noz.de/deutschland-welt/sport/artikel/242674/akt-der-vernunft-kommentar-zu-rangnicks-ruckzug

 

... Am 26. Oktober kassiert Nürnberg eine 0:5-Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern, die Fans drehen durch: Beim Verlassen der Kabine wird Widmayer als "Dreckschwein" beschimpft und bespuckt. "Wir wollten durch die Bundesliga das Spielniveau heben, gesteigert aber wurde bisher nur der Vereinsfanatismus", betrachtet der Trainer die Situation zunächst noch einigermaßen nüchtern.

"Fehlt nur noch, dass man nach einer Niederlage erschossen wird"

Die Folgetage gleichen für Herbert Widmayer und dessen Frau Anna dann allerdings einem Spießrutenlauf: Anonyme Anrufe und ein Brief mit Morddrohung, ein demoliertes Opel-Rekord-Coupé, unsägliche Pöbeleien gegen die Widmayers: "Sind Sie die Frau dieses Scheißtrainers?" Den Attacken begegnet der Coach mit Sarkasmus: "Unser Beruf gleicht sich südamerikanischen Maßstäben an - es fehlt nur noch, dass man nach einer Niederlage erschossen wird."

...

 

https://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-bundesliga-kuriose-trainer-entlassungen-aus-50-jahren-a-930683.html

 

Fand dann sein Glück beim DFB.

Bei der WM 1974 Co-Trainer von Helmut Schön.

Bochum machte nicht erst 2014 Weltmeister. 🙂

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/11/2019 5:53 am
Beloki gefällt das
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

18.11.1967 Peter Közle

https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Közle

 

1995-1998

83 Spiele 19 Tore

  • 40/6 Bundesliga
  • 33/11 Zweite Bundesliga
  • 6/2 DFB-Pokal
  • 1/0 Liga-Pokal
  • 3/0 UEFA-Cup

 

Nach Walitza und Heinemann der dritte Gast beim VfL-Quiz. 🙂

 

Von 2017 ein 11freunde.de-Interview mit ihm (und Eigenrauch, Hopp, Reinhardt) über 1997:

https://www.11freunde.de/interview/vier-kultfiguren-ueber-den-ruhrpott

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/11/2019 5:25 am
Beloki gefällt das
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

19.11.1960 SV Castrop 1902 - VfL Bochum 1:4

https://daffs.fandom.com/wiki/Saisonübersicht_1960/61_VfL_Bochum

 

Erster Schritt auf dem Weg zur ersten Teilnahme am DFB-Pokal.

Qualifizieren musste man sich über den Westdeutschen Pokal.

 

War 1967/68 auf dem Weg nach Ludwigshafen genauso:

In der Qualifikation auf Verbandsebene, die 1967 stattfand, besiegten die Blau-Weißen nacheinander Wattenscheid 09 (1:0), den TSV Marl-Hüls (2:1), Marathon Remscheid (5:3 n.V.) sowie SW Essen (2:1).

https://www.vfl-bochum.de/news/uebersicht/verein/vor-50-jahren-der-vfl-erstmals-im-dfb-pokalfinale/

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/11/2019 5:37 am
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

20.11.1962 Peter Grünberger

https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Grünberger

 

1983/84

7 Spiele 0 Tore

  • 7/0 Bundesliga

 

Kam von Bayern München, ging zu Union Solingen.

Heute: https://www.sport-gruenberger.de

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/11/2019 6:07 am
MK12
 MK12
(@mk12)
Aktives Mitglied

21.11.1938 Dieter Moritz

https://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Moritz

 

1964-1969

78 Spiele 0 Tore

  • 64/0 Regionalliga West
  • 12/0 Verbandsliga Westfalen
  • 2/0 DFB Pokal

 

waz.de, 29.03.2019

EX-„VILLAGE“ IN EPPENDORF

Wattenscheider Lokal mit Kultstatus steht vor dem Aus

 

EPPENDORF. Vor 30 Jahren eröffneten Angelika und Dieter Moritz des Kultlokal „Café Village“ in Eppendorf. Jetzt steht der Gastronomie-Standort vor dem Aus.

Auch Uli Hoeneß zählte zu den Gästen, die sich im „Café Village“ in Eppendorf ein Bier genehmigt haben. Die ehemaligen Pächter Angelika und Dieter Moritz können sich noch gut an die Besuche der Fußball-Ikone erinnern: Nach den Spielen von Bayern München gegen den VfL Bochum im Ruhrstadion kehrte er gerne hier ein. „Ein sehr sympathischer Mensch.“

Das Ehepaar hatte 1987 die Kult-Gaststätte an der Finkenstraße eröffnet. Durch die Kontakte von Dieter Moritz zur Fußballszene – er war fast zehn Jahre lang bis 1970 rechter Verteidiger beim VfL Bochum unter den Trainern Hubert Schieth und Hermann Eppenhoff – avancierte das Lokal nicht nur zum beliebten Treffpunkt für Gäste aus Eppendorf und Umgebung, sondern war innerhalb kürzester Zeit auch bekannte Anlaufstelle für Bundesliga-Teams nach den Spielen im Ruhrstadion.

Darunter auch der Trainer des SV Waldhof Mannheim, Klaus „Schlappi“ Schlappner. „Der trug immer seinen legendären Pepita-Hut“, sagt Dieter Moritz. Selbst Radiomoderator Kurt Brumme war hier Stammgast – er kündigte das auch regelmäßig in seinen Live-Reportagen zur Halbzeitpause an: „Nach dem Spiel geht’s nach Eppendorf... Vielleicht sehen wir uns.“

Besonders die Fußballer aus der Umgebung, von der Kreis- bis zur Landesliga, kehrten hier am Sonntagabend nach dem Spieltag zum geselligen Kehraus bis nach Mitternacht ein. Selbst die schon früher vorhandene Distanz zwischen der SG Wattenscheid 09 und dem VfL Bochum war im „Café Village“ kein Thema: „09-Stürmeridol Samy Sané war regelmäßig da.“

Schauspielerin Tana Schanzara wurde dort ebenfalls oft gesehen. Mit ihr hatte Pächterin Angelika Moritz eine gute Gesprächspartnerin – auch wenn es um die Abseitsregel ging. „Mit der habe ich übrigens heute noch meine Probleme“, sagt die 79-Jährige. Sie und ihr Ehemann – damals Mitte 40 – hatten 1987 in dem alten, stark sanierungsbedürftigen Fachwerkhaus die Gaststätte eröffnet. „Das war erst nach einem aufwendigen Umbau möglich, durch den Getränkehandel Gabriel und die Warsteiner-Brauerei finanziert.“ Besitzer des Gebäudes, das unter Denkmalschutz stand, war Familie Neukämper.

Ein mutiger Schritt für das Eppendorfer Ehepaar, der belohnt wurde. Fünf Fahre lang. Es gab deutsche Küche, gemütliche Atmosphäre auf zwei Etagen im Fachwerkstil, im Winter Kaminfeuer mit Live-Musik. Sechs Tage in der Woche volle Hütte. Selbst auf den Altbiergläsern war es verbürgt mit dem Schriftzug: „Das besondere Gasthaus“. 1992 war Schluss, „aus familiären Gründen“. Mit Wehmut sehen sie, dass Gastronomie dort wohl künftig nicht mehr stattfindet. Das Hause wurde jetzt verkauft, die „Vinothek“ schließt. Ein Architektenbüro soll hier eröffnen.

 

https://www.waz.de/staedte/wattenscheid/wattenscheider-lokal-mit-kultstatus-steht-vor-dem-aus-id216773789.html

"Dat schönste Städtken auffe Welt für mich is Bochum ..." (Tana Schanzara)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/11/2019 5:52 am
Beloki gefällt das
Seite 19 / 21
Share: